Warenkorb

Der Warenkorb ist leer
dedanlenfifritnoplessv

Newsletter

Verpassen Sie keine Aktionen und bleiben Sie stets Top-informiert!

Anmelden

Kostenlos und unverbindlich

ONLINESHOP - Kategorien

Kundenreferenz - Insektizid zur Bekämpfung vom Roten Palmrüssler

 Insecticida contra el picudo rojo

Insektizid gegen roten Palmrüssler

Insecticida contra picudo rojo

Wir danken unserem Kunden für die Ausführliche Dokumentation seines Arbeitsaufwandes zur Bekämpfung vom Roten Palmrüssler.

 

Hallo Herr Hönig,

ich hatte ihnen ja versprochen zu dem von Ihnen gemixten Insektizid eine Rückmeldung zu geben.

Nach einem Monat in Ibiza habe ich natürlich einige befallene Palmen im Bestand gefunden. Ich musste natürlich die Eigentümer fragen ob sie mir erlauben, den eigenen Mix zu testen.

Das wollte eigentlich keiner. Deswegen haben wir wieder in diesen Fällen Imidacloprid eingesetzt.

Ich bin aber an einen hoffnungslosen Fall gekommen bei dem die Palmrüssler die Krone schon völlig zerfressen hatten. Es war klar, dass die Palme gefällt werden muss. Da habe ich es dann ausgeprobiert. Nach drei Tagen waren nach meinem Dafürhalten alle Palmrüssler tot. Der Baum wurde gefällt und wurde dann zum verbrennen abtransportiert.

Das Mittel hat also erfolgreich gewirkt.

Ich würde es jetzt auch für die präventive Spritzung (Flutung) der Baumkronen alle 4-6 Wochen benutzen. Meine spanischen Kollegen sind da etwas beratungsresistenter. „Ein Insektizid dass keine Zulassung hat, selbst gemixt, was soll das denn kosten?, Wo kann man das kaufen?“ waren so die Kommentare die ich bekam.

Ich denke das Mittel hat eine echte Chance. Die Frage ist nur wie man es industrialisiert/kommerzialisiert. Um gegen die Palmrüssler vorzugehen, braucht man in Spanien als Gärtner eine spezielle Ausbildung und eine Zulassung. Das machen in der Regel nur die Palmeros / Palmen-Gärtner. Also Gärtner, die sich mit Palmen wirklich gut auskennen und diese auch trimmen. Nicht jeder Gärtner kann das machen.

Das Ayuntamiento (Rathaus) in jeder Stadt führt eine Liste der zugelassenen Gärtner und gibt die auf Nachfrage raus. Natürlich machen alle möglichen Gärtner die Behandlung. Oft geht das natürlich in die Hose, weil sie ein normales Insektizid einsetzen das oft nicht wirkt und dann ist eine 10.000 € teure Palme kaputt. Die Eigentümer kriegen das meist gar nicht mit, weil ihre Gärtner absolut keine Ahnung von Palmen haben.

Ich stehe immer noch dazu, das es ein Mittel geben sollte das gezielt für diese Palmrüssler angeboten werden sollte. Natürlich hat es auch Breitbandwirkung gegen andere Arten von Insekten. Aber manche meiner Kollegen sind da nicht die hellsten. Da muss echt auf dem Etikett stehen „Anti-Picudo Rojo“ . Sie haben ja gehört das Problem besteht in ganz Spanien und allen Staaten am Mittelmeer.

Denken Sie, Sie kriegen das hin? Ich habe keine Ahnung wie der Zulassungsprozess in Spanien ist. Aber ich glaube die Händler kaufen nur vom Importeur, wenn es eine Zulassung hat. Damit kann man es dann auch offiziell im Auftrag der Rathäuser einsetzen. Es gibt ja nicht nur private Palmen-Besitzer. Die Majorität liegt natürlich bei öffentlichen Grundstücken auf denen Palmen stehen.

Ein weiteres großes Problem der Palmen ist der Pilzbefall. Ich habe gerade auch wieder eine Palme gehabt die fast tot ist, weil die Blätter übersäht waren mit Pilzen. Da war ich speziell bei dem Distributor wo wir alle Chemikalien kaufen. Die hatten natürlich Pilzmittel - aber nichts spezifisches. Ich habe alle Palmen damit gespritzt, was einem mordsmäßige Sauerei ist. Man muss da wirklich mit Vinylanzug und Maske und 1cm dicker Nivea-Cremeschicht auf der Haut ran. Das Zeug heisst CERCOBIN (Foto) und ist extrem ekelig. Das klebt und es stinkt.
Auch hier ist Bedarf ein Mittel zu finden das wirklich bei Palmen wirkt.

Gruss
XXXXX


Nachfolgend sehen Sie den gesamten Email-Verlauf zwischen unserem Berater-Team und unserem Kunden:

(Wenn auch Sie eine Beratung zu einem Problem wünschen, kontaktieren Sie uns bitte HIER)

 

Montag, 15 Juli 2019, 04:21nachm. +02:00 von XXXXX

Hallo,

ich brauche 1 Kilo ACTARA und 2 Liter Imidacloprid.
Wir haben einen Gärtnerbetrieb in Spanien und Spritzen die Palmen gegen den Käfer „roter Palmrüssler“ (Picudo Rojo)

Es ist eine Plage hier. ACTARA bekommt man in Spanien leider nicht mehr.
Können Sie 1 Kilo liefern oder nur 250 g? Ich habe eine deutsche Lieferadresse und fliege ständig hin und her.

Freundliche Grüße
XXXXX

 

Am 19.07.19 um 23:23 schrieb Kundenservice Landhandel

Hallo Herr XXXXX.
Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Bitte entschuldigen Sie die verzögerte Rückmeldung. Wir waren in Inventur und Umstrukturierung.
Actara kann ich Ihnen liefern. Das ist kein Problem.
Allerdings dann in 4 x 250 g, da nicht in grösseren Gebinde lieferbar.
Auch Imidacloprid kann ich Ihnen liefern.
Nachfolgend sende ich Ihnen beide Direkt-Links zu den gewünschten Produkten:
Kohinor (Imidacloprid):
http://landhandel-polen.de/unkrautvernichter-insektenvernichter-rattengift-glyhosat-onlineshop-kaufen/Produkt/kohinor-200-sl-adama-200-g-kg-imidacloprid-gegen-saugende-und-beißende-insekten,-blattläuse,-läuse,-flöhe,-käfer.html
Actara 25 WG (Thiamethoxam):
http://landhandel-polen.de/unkrautvernichter-insektenvernichter-rattengift-glyhosat-onlineshop-kaufen/Produkt/syngenta-actara-25-wg-granulat.html
Schöne Grüsse
Agrar Dipl.-Ing.
Michał Hoenig
Farmera Kluczynski
www.landhandel-polen.de

 

Samstag, 20 Juli 2019, 09:55nachm. +02:00 von XXXXX 

Hallo Herr Hönig vielen Dank für die Information.

1 kg ACTARA würde dann 320 € plus Versand kosten. Ich habe es zuletzt hier im November für 180 € gekauft.
Das Imidacloprid (TIESTES) habe ich heute für 39,90€ gekauft

Das Actara funktioniert besonders gut gegen die aus Südostasien importierten Palmrüssler, die die Palmen in Spanien schwer dezimiert haben. Das Imidacloprid funktioniert auch; allerdings scheinen die Palmrüssler eine gewisse Resistenz zu entwickeln.

Wir haben uns auf die Bekämpfung der Palmrüssler spezialisiert.

Preislich sind wir ziemlich weit auseinander, denke ich.
Ich dachte dass Polen-Reimporte günstiger sind.
Bei den hohen Materialpreisen können wir leider hier mit den anderen Gärtnereien nicht konkurrieren.
Danke trotzdem
Freundliche Grüße
XXXXX

 

Am 20.07.19 um 22:47 schrieb Kundenservice Landhandel

Hallo Herr XXXXX
Das Imidacloprid ist leider auch in Polen nur noch als Kohinor erhältlich. Das sicherlich bekannte Produkt Confidor ist in ganz Europa schon nicht mehr zu bekommen.
Actara bekommen wir tatsächlich auch nur über " dunkle Kanäle" Das macht den Preis aus.
Vielleicht sollten Sie mal Fastac Forst testen?
Dieses scheint mir ein erfolgversprechendes Produkt und verkaufen wir viel nach Italien.
http://landhandel-polen.de/hikashop-menu-for-brands-listing/Produkt/fastac-active-forst-050-me-basf-alpha-cypermethrin.html

Agrar Dipl.-Ing.
Michał Hoenig
Farmera Kluczynski
www.landhandel-polen.de

 

Samstag, 20 Juli 2019, 11:22nachm. +02:00 von XXXXX

Hallo nochmal Herr Hönig,

Das ist sehr nett, daß Sie sich die Zeit nehmen und mich beraten.
Wir haben bisher auch Confidor benutzt- Immer im Wechsel mit Actara. Alle 6 Wochen müssen in Ibiza von Februar/März bis November die Kronen der Kanarischen Dattelpalmen mit Spritzbrühe geflutet werden. Das sind bei großen Palmen 20-30 Liter, bis die Krone sich vollgesogen hat.

Heute noch haben wir einen Hotelgarten mit 20 Palmen bearbeitet. Das waren einige Hundert Liter Spritzbrühe.
Wir verbrauen gerade die Reste von Actara und setzen zudem TIESTES ein- was uns neu ist. Wir besprühen ide Bäume nicht, wir fluten die Kronen damit sich der weiche Kronenball den die Palmrüssler sofort fressen (und damit die Palme komplett zerstören), vollsaugt.

Das Verbot von Actara und Confior trifft uns hart, weil es ist ein Jammer zu sehen wie hier weiter die Palmen zugrunde gehen. Es wird zwar auch mit Fallen und Feromonen gearbeitet- aber man fängt eine Handvoll und in einem infizierten Palmenstamm oder Krone sitzen 500-1000 Larven. Die Replikation ist explosionsartig.

Ein neues Produkt wäre super. FASTAC FORST hört sich interessant an.
Wenn es gegen den großen braunen Rüsselkäfer funktioniert, könnte es auch gegen den Palmrüssler funktionieren.

Freundliche Grüße
XXXXX

 

Am 21.07.19 um 18:34 schrieb Kundenservice Landhandel

Hallo Herr WXXXXX.
Hier nun die Empfehlung von Herrn Klobokowski, der das Problem auch auf Mallorca kennt.
Es gibt tatsächlich bereits im Hause XXXXX ein bewährtes Produkt, welches seit 2 Jahren bereits als erfolgreiches Insektizid gegen Palmrüssler im gesamten Mittelmeerraum einsetzbar wäre. Allerdings kommt es nicht auf den Markt, da es keine Zulassung erhält. Jedoch können Sie mit dem folgendem Wissen sich das Spritzmittel selber zusammenstellen und werden nahezu konkurrenzlos erfolgreich im Kampf gegen den roten Palmrüssler aktiv sein können:

Wirkstoff Chlorpyrifos, Cypermethrin und Dimethoat :
 - Danadim 400 EC - FMC (40,00 €/L)
http://landhandel-polen.de/unkrautvernichter-insektenvernichter-rattengift-glyhosat-onlineshop-kaufen/Produkt/danadim-400-ec-fmc-gegen-schmetterlingsraupen,-läuse,-spargelfliege,-rübenfliege,.html

Nurelle D 550 EC - DOW AGRO (60,00 €/L)
http://landhandel-polen.de/unkrautvernichter-insektenvernichter-rattengift-glyhosat-onlineshop-kaufen/Produkt/nurelle-d-550ec-dow-agro-gegen-engerlinge-käferlarven-schmetterlingslarven-käfer-läuse.html

Anwendung/Dosierung:
Nurelle: 0,3 Liter
Danadim: 0,2 Liter
Wasser: 100,0 Liter

100 Liter Spritzmittel kosten Ihnen demnach ca. 20€.
Schöne Grüsse
Agrar Dipl.-Ing.
Michał Hoenig
Farmera Kluczynski
www.landhandel-polen.de

 

Montag, 22 Juli 2019, 08:13vorm. +02:00 von XXXXX 

Vielen Dank Herr Hönig,
ich fliege Ende der Woche nach Deutschland und bestelle es dann.

Freundliche Grüße
XXXXX

 

Donnerstag, 17.10.2019, 11:22vorm. +2:00 von XXXXX 

Hallo Herr Hönig,

ich hatte ihnen ja versprochen zu dem von Ihnen gemixten Insektizid eine Rückmeldung zu geben.

Nach einem Monat in Ibiza habe ich natürlich einige befallene Palmen im Bestand gefunden. Ich musste natürlich die Eigentümer fragen ob sie mir erlauben, den eigenen Mix zu testen.

Das wollte eigentlich keiner. Deswegen haben wir wieder in diesen Fällen Imidacloprid eingesetzt.

Ich bin aber an einen hoffnungslosen Fall gekommen bei dem die Käfer die Krone schon völlig zerfressen hatten. Es war klar, dass der Baum gefällt werden muss. Da habe ich es dann ausgeprobiert. Nach drei Tagen waren nach meinem Dafürhalten alle Palmrüssler tot. Die Palme wurde gefällt und wurde dann zum verbrennen abtransportiert.

Das Insektizid gegen Palmrüssler hat also erfolgreich gewirkt.

Ich würde es jetzt auch für die präventive Spritzung (Flutung) der Baumkronen alle 4-6 Wochen benutzen. Meine spanischen Kollegen sind da etwas beratungsresistenter. „Ein Mittel dass keine Zulassung hat, selbst gemixt, was soll das denn kosten?, Wo kann man das kaufen?“ waren so die Kommentare die ich bekam.

Ich denke das Mittel hat eine echte Chance. Die Frage ist nur wie man es industrialisiert/kommerzialisiert. Um gegen die Palmrüssler vorzugehen, braucht man in Spanien als Gärtner eine spezielle Ausbildung und eine Zulassung. Das machen in der Regel nur die Palmeros / Palmen-Gärtner. Also Gärtner, die sich mit Palmen wirklich gut auskennen und diese auch trimmen. Nicht jeder Gärtner kann das machen.

Das Ayuntamiento (Rathaus) in jeder Stadt führt eine Liste der zugelassenen Gärtner und gibt die auf Nachfrage raus. Natürlich machen alle möglichen Gärtner die Behandlung. Oft geht das natürlich in die Hose, weil sie ein normales Insektizid einsetzen das oft nicht wirkt und dann ist ein 10.000 € teurer Baum kaputt. Die Eigentümer kriegen das meist gar nicht mit, weil ihre Gärtner absolut keine Ahnung von Palmen haben.

Ich stehe immer noch dazu, das es ein Mittel geben sollte das gezielt für diese Behandlung angeboten werden sollte. Natürlich hat es auch Breitbandwirkung gegen andere Arten von Insekten. Aber manche meiner Kollegen sind da nicht die hellsten. Da muss echt auf dem Etikett stehen „Anti-Picudo Rojo“ . Sie haben ja gehört das Problem besteht in ganz Spanien und allen Staaten am Mittelmeer.

Denken Sie, Sie kriegen das hin? Ich habe keine Ahnung wie der Zulassungsprozess in Spanien ist. Aber ich glaube die Händler kaufen nur vom Importeur, wenn es eine Zulassung hat. Damit kann man es dann auch offiziell im Auftrag der Rathäuser einsetzen. Es gibt ja nicht nur private Palmenbesitzer. Die Majorität liegt natürlich bei öffentlichen Grundstücken auf denen Palmen stehen.

Ein weiteres großes Problem der Palmen ist der Pilzbefall. Ich habe gerade auch wieder eine Palme gehabt die fast tot ist, weil die Blätter übersäht waren mit Pilzen. Da war ich speziell bei dem Distributor wo wir alle Chemikalien kaufen. Die hatten natürlich Pilzmittel - aber nichts spezifisches. Ich habe alle Palmen damit gespritzt, was einem mordsmäßige Sauerei ist. Man muss da wirklich mit Vinylanzug und Maske und 1cm dicker Nivea-Cremeschicht auf der Haut ran. Das Zeug heisst CERCOBIN (Foto) und ist extrem ekelig. Das klebt und es stinkt.
Auch hier ist Bedarf ein Mittel zu finden das wirklich bei Palmen wirkt.

Gruss
XXXXX